Möchte man Präsentationen, die eigene Website, bzw. den eigenen Blog mit Fotos, Bildern, oder Illustrationen ausrüsten, um so die Beiträge aufzulockern und gleichzeitig lebendiger wirken zu lassen, stellt man sich natürlich die Frage: Wo bekomme ich jetzt kostenlose Bilder zur  freien kommerziellen Nutzung für die Website her? Okay, da hab ich wohl etwas übers Ziel hinaus geschossen. Natürlich gibt es die Sorte Mensch, die der Auffassung ist, alle im Internet verfügbaren Bilder, Grafiken, Fotos, als auch Videos seien frei verwendbar. Doch spätestens mit der ersten Abmahnung wegen Bildklau, der Verletzung von Bildrechten und Kosten in Höhe von 250 Euro bis 600 Euro, wird auch dem letzten klar, dass nicht alles im Internet kostenlos ist.

In diesem Artikel möchte ich Dir zahlreiche Quellen nennen, bei welchen Du kostenlose Bilder zur freien kommerziellen Nutzung herunterladen und für deine Website, bzw. dein Blog nutzen kannst. Zudem zeige ich, welche Einstellungen Du bei den jeweiligen Seiten treffen musst, damit Du auch tatsächlich die kostenlosen Bilder zur freien kommerziellen Nutzung angezeigt bekommst.

Plattformen für kostenlose Stockfotos

Sicherlich entsprechen nicht alle Bilder der Qualität eines kostenpflichtigen Bildes. Dennoch lohnt es sich hier auch etwas zu stöbern.

1Pixabay

Pixabay - kostenlose Stock-Photos zur kommerziellen Nutzung

Eine der größten Quellen für kostenlose Fotos, Bilder und Illustrationen ist aus meiner Sicht Pixabay. Mehr als eine Million kostenlose Stock-Photos und Videos, die von er Community geteilt werden, findest Du auf Pixabay. Hier empfehle ich dir die kostenlose Anmeldung. Dadurch kannst Du einerseits Fotos kommentieren, beispielsweise indem Du den Fotografen, die ihre Werke hier zur freien kommerziellen Nutzung kostenlos bereitstellen, auch mal Danke sagst!

Pixabay - Suchfilter - Suchergebnisse auf Pixabay filtern

Über die Suchmaske gibst Du zunächst einen Suchbegriff ein und bekommst dann passende Stock-Photos angezeigt. Die Suchergebnisse der kostenlosen Bilddatenbank Pixabay kannst Du mit Filtern zudem eingrenzen. Ob Bilder, Illustrationen, Vektorgrafiken, oder Videos, ob im Hoch-, oder Querformat, oder gar in einer bevorzugten Farbe kannst Du  mit den Filtern gezielt die Suchauswahl eingrenzen.

Bei den Fotos selbst solltest Du darauf achten, dass diese zur freien kommerziellen Verwendung freigegeben sind.

Pixabay License - Freie kommerzielle Nutzung - Kein Bildnachweis nötigPixabay License - Nur redaktionelle Nutzung - Kein Bildnachweis nötig

2Unsplash

Unsplash - Stockfotos - Stockphoto - Stock-Photo - kostenlose BIlder zur kommerziellen Nutzung für Blogger

Mit weit über einer Million Stockfotos zählt Unsplash mit zu den größten kostenlosen Bildportalen. Die Qualität der kostenlosen Stockfotos ist ausgesprochen hoch. Diese können durchaus mit kostenpflichtigen Stockfotos mithalten. Zwar fehlen mir hier durchaus Filtereinstellungen, die mir Pixabay bietet. Was mich jedoch begeistert hat, waren die „Related Photos“, die einem zu einem bereits ausgewählten Foto vorgestellt werden.

Ob Du das Bild auf deiner Website verlinken und die Quelle nennen musst, wird dir auf der jeweiligen Seite angezeigt.

3Pexels

Pexels - kostenlose Stock-Photos mit Contests

Eine weitere sehr umfangreiche Sammlung an kostenlosen Stock-Photos bietet Pexels. Auch hier findest Du neben kostenlosen Stock-Photos auch Videos. Im Vergleich zu Pixabay bietet Pexels jedoch keine Möglichkeit die Suchergebnisse durch Filter weiter einzuschränken. Darüber hinaus ist die Auswahl/Anzahl der Mediendateien deutlich geringer. Dennoch solltest Du bei Suche nach kostenlosen Stock-Photos stets auch Pexels mit einbeziehen.

4Gratisography

Gatisography - kostenlose lizenzfreie Bilder und Fotos - Stockphoto - Stockfoto

Wenn Du keine Bilder von der Stange suchst, sondern tatsächlich auch Fotos, die nicht diesem typischen Standard-Stockfoto entsprechen, dann ist Gratisography genau die richtige Quelle. Hier findest Du Bilder, die einerseits deine Leser zum schmunzeln, als auch zum Nachdenken bewegen.

5picjumbo

PicJumbo - Stockfotos - Stockphoto - Stock-Photo - zur kommerziellen Nutzung

Die Bilddatenbank von picjumbo ist zwar bei weitem nicht so groß wie von Pixabay oder Unsplash, doch die Qualität ist absolut hochwertig und professionell. Die kostenlose Stock-Photo-Website ging 2013 online und verzeichnete bereits 2015 über 3 Millionen Downloads.

6PhotoPin

PhotoPin - kostenlose Bildersuche - Flickr

PhotoPin ist eine Stockfoto-Suchmaschine. Einfach Suchbegriff eingeben und Foto in der gewünschten Größe herunterladen und einbinden. Die Suchmaschine durchsucht die Bilddatenbank von Flickr. Für die hier verwendeten Fotos und Bilder musst Du jedoch die Quelle nennen und verlinken. Diese wird auf der Downloadseite angezeigt.

7Pixelio

Pixelio - langweilige schlechte nicht zeitgemässe Bilddatenbank

Noch vor einigen Jahren habe ich Pixelio regelmäßig besucht. Doch wie es nunmal mit Seiten ist, die sich nicht weiterentwickeln, blieb Pixelio bei mir auf der Strecke. Sicherlich gibt es dort auch Fotos. Und durchaus auch das ein oder andere gute Foto. Um Fotos ohne Wasserzeichen herunterladen zu können, muss man sich bei Pixelio registrieren. Ein Glück habe ich gerade keinen kotzenden Emoji zur Hand. Die Seite hat sich tatsächlich im Laufe der Jahre nicht mehr weiterentwickelt und auch nicht auf Veränderungen des Marktes reagiert. Von einer Registrierung und somit von einem Download der Bilder würde ich absehen.

Fazit

In der Vergangenheit habe ich zahlreiche Bilder bei kommerziellen Stock-Photo-Diensten käuflich erworben. Zwischenzeitlich hat sich das Blatt jedoch gedreht und ich nutze nahezu ausnahmslos diese Quellen. Ein Grund hierfür ist, dass ich von den käuflich erworbenen Bildern kein einziges mehr herunterladen kann, weil diese nicht mehr Bestandteil der Bilddatenbank sind.

Abschließend möchte ich eines noch gerne loswerden: Als Blogger beziehst Du sicherlich jede Menge deiner Fotos kostenlos von Fotografen, die ihre Werke in diesen Stockfoto-Portalen bereitstellen. Hin und wieder deinen Fotografen eine kleine Spende per Paypal zukommen zu lassen, sollte schon drin sein. Das nennt man übrigens Wertschätzung!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*