Mind-Mapping-Tools sind ein begehrtes und nicht zu unterschätzendes Werkzeug, welches sowohl in Unternehmen, bei Bloggern, als auch in Haushalten gerne eingesetzt wird. Ob nun zur Strukturierung bei der strategischen Planung, im Projektmanagement, für den Aufbau einer Blog-Struktur, der Keyword-Optimierung, ja selbst im eigenen Haushalt kann man mit einer Mindmap das volle Potential ausschöpfen.

Die Anzahl an Mind-Mapping-Tools ist in den vergangenen Jahren signifikant angestiegen. Angefangen von Mindmap-Software, über webbasierte Mind-Mapping-Tools, bis hin zu kollaborativen Mind-Mapping-Services, hat man als Anwender die Qual der Wahl.

In diesem Artikel stelle ich die besten Mind-Mapping-Tools vor, zeige dir Vorteile als auch Nachteile der einzelnen Anwendungen und gebe Impulse, welche Mindmap-Anwendung für deinen Use-Case am besten geeignet ist.

Mindmap-Tool-Vergleich

Mit dem Mindmap-Tool-Vergleich möchte ich dir einen Überblick über die verschiedensten Mind-Mapping-Tools geben. Von der kostenlosen Open-Source Mindmap, bis hin zu kostenpflichtigen Mindmap-Software und Online Mindmaps ist alles vertreten. Im Vergleich und Test der Mindmap-Software berücksichtige ich folgende Punkte:

  1. Über welchen Funktionsumfang verfügt die Software?
    Nicht jede Mind-Mapping-Software bringt von Haus aus alle Funktionen mit, die man sich wünscht.
  2. In welchen Sprachen ist die Software verfügbar?
    Selbstverständlich schauen wir, ob die Software auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Bei kollaborativen Anwendungen sollte man jedoch auch die Mehrsprachigkeit nicht außer Acht lassen.
  3. Welche Dateiformate zum Export gibt es?
    Bei der Wahl des richtigen Mind-Mapping-Tools, insbesondere bei Online-Mindmaps, spielt die Vielfalt an Möglichkeiten an Dateiformaten zum Export eine maßgebliche Rolle. Schließlich möchte man die Mindmap entweder lokal weiterbearbeiten, in eine Powerpoint-Präsentation, oder ein Word-Dokument einbinden.
  4. Handelt es sich um eine Browser basierte Online-Version, oder um eine lokale Anwendung?
    Nicht jeder möchte seine Arbeiten zwangsläufig im Netz erstellen und dort speichern. Insbesondere bei sensiblen Informationen, ob nun der strategischen Planung, oder neuen Produktideen, überwiegt die Angst, dass diese dem Wettbewerb in die Hände fallen. Andererseits verfolgen Online-Mindmaps den kollaborativen Ansatz der gemeinsamen Zusammenarbeit an einem Dokument. Hier können mehrere Personen gleichzeitig an einem Dokument arbeiten.
  5. Werden die Daten versioniert?
    Versionierung, bzw. Historisierung spielt insbesondere bei webbasierten Mindmaps, an welchen mehrere Personen gleichzeitig arbeiten, eine entscheidende Rolle. Man möchte ja schließlich nachvervolgen können, welche Änderungen am Dokument durchgeführt wurden und bei Bedarf zu einem früheren Versionsstand zurückspringen.
  6. Wie hoch liegen die Kosten?
    Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul. Da jedoch nicht alle Mind-Mapping-Tools kostenlos sind, möchte man schon wissen, wie hoch die Kosten sind und was einem dafür geboten wird.
SoftwareOSSprachenKostenDateiformatBewertung
MindMeister
Cloud-AnwendungDE, EN, FR, ES, IT, RU, CN,...
  • kostenlos
  • kostenpflichtig ab 4,99 Euro/ Monat
DOCX, HTML,JPEG, MPX, OPML, PNG, TXT, XLS,...
4,6 von 5 Sternen
XMind
Windows-BetriebssystemApple-Mac-OSLinux-DistributionDE, EN, FR, CN
  • kostenlose Version
  • kostenpflichtige Version abhängig vom Produkt

BMP, HTML, JPEG, PDF*, TXT
4,4 von 5 Sternen
FreeMind
Windows-BetriebssystemApple-Mac-OSLinux-DistributionDE, EN, FR
  • kostenlos
HTML, JPEG, PDF
4,3 von 5 Sternen
Draw.io
Cloud-AnwendungDE, EN, FR, ES,...
  • kostenlos
PNG, JPEG, SVG, PDF, HTML, XML
4,2 von 5 Sternen
Coggle
Cloud-AnwendungDE, EN, FR, ES, ...
  • kostenlos
  • kostenpflichtig ab 5 Dollar/ Monat
PDF, PNG, MM, TXT, VISIO
4,1 von 5 Sternen
Mindomo
Cloud-AnwendungDE, EN, FR, ES, IT, RU, CN,...
  • kostenlos
  • kostenpflichtig ab 6 Euro/ Monat
DOCX, MM, XLS, TXT, PPTX, OPML, MPX, XML, HTML, PNG
3,9 von 5 Sternen
GoConqr
Cloud-AnwendungDE, EN, ES
  • kostenlos
  • kostenpflichtig, 3,95 €/ Monat
PNG
3,8 von 5 Sternen
WiseMapping
Cloud-AnwendungDE, EN
  • kostenlos
PNG,JPEG, SVG, Freemind, Excel, TXT, Open-Office
3,7 von 5 Sternen
Freeplane
Windows-BetriebssystemApple-Mac-OSLinux-DistributionDE, EN, FR, JP, NL
  • kostenlos
HTML, JPEG, PDF, Word
2,9 von 5 Sternen
Mapul
Cloud-AnwendungEN, ES, RU
  • kostenlos
  • kostenpflichtig ab 25 Dollar/ 3 Monate
SVG, JPEG, MMAP
2,8 von 5 Sternen
View Your Mind
Windows-BetriebssystemApple-Mac-OSLinux-DistributionEN
  • kostenlos
HTML,JPEG,PNG
2,6 von 5 Sternen
Mind-Map-Online
Cloud-AnwendungDE
  • kostenlos
PDF, PNG
2,5 von 5 Sternen

Die besten Mind-Mapping-Tools

Bei Mindmap-Anwendungen hat man die Qual der Wahl. Für die private Nutzung, bzw. der Nutzung zu Themen- und Keyword-Sammlungen als Blogger, ist sicherlich eine lokal installierte Anwendung vollkommen ausreichend. Möchte man dagegen gemeinsam mit anderen Personen eine Mindmap aufbauen, beispielsweise im Rahmen von Projekten, sollte man auf webbasierte, kollaborative Mindmap-Lösungen setzen. Beim Test zahlreicher Mind-Mapping-Tools haben mich diverse Anwendungen positiv überrascht, andere Mindmap-Applikationen jedoch sehr enttäuscht. Hier stelle ich nicht nur die besten Mindmap-Tools vor, sondern zeige auch deren Vorteile, als auch Nachteile auf.

Schlechte Anwendungen sollte man prinzipiell auch erwähnen. Insbesondere dann, wenn deren Möglichkeiten sehr eingeschränkt und deren Bedienung extem zeitintensiv ist.

Offline Mind-Mapping-Tools

Sicherlich haben Cloud basierte Mind-Mapping-Tools ihre Vorteile, wie beispielsweise das gemeinsame Arbeiten an einer Mindmap. Doch dieser Use-Case trifft nicht auf jeden zu. Insbesondere bei der Erarbeitung von Unternehmensstrategieen, oder Produktstrategiene, sollte man sehr wohl überlegen, ob dies in der Cloud richtig aufgehoben ist, da manche Anbieter Mindmaps der Öffentlichkeit zugänglich machen. Welche offline Mindmap-Anwendungen es gibt habe ich hier aufgeführt.

FreeMind

Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Freemind
Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Freemind

FreeMind war eine der ersten Mindmap-Anwendungen, die ich viele Jahre genutzt habe. Die komplett kostenlose Software ist sowohl für Windows, Linux, als auch Mac OS verfügbar. Die Bedienung von Freemind ist durchaus etwas gewöhnungsbedürftig. Dennoch bietet die kostenlose Mindmap-Software sehr viel Möglichkeiten in der Anwendung. Erstellte Mindmaps lassen sich in Dateiformaten .html, .jpg, .mm, .pdf .png und .svg speichern.

Vorteile:

  • komplett kostenlos (Open-Source)
  • ständige Weiterentwicklung durch Community
  • guter Funktionsumfang

Nachteile:

  • wirkt nicht ganz so modern wie andere Mindmap-Tools
  • Bedienung nicht wirklich intuitiv
  • kein zeitgleiches Arbeiten durch mehrere Personen an einer Mindmap möglich

FreeMind kannst Du bei SourceForge kostenlos herunterladen.

XMind

Seit vielen Jahren verwende ich sowohl privat, als auch beruflich die Andwendung XMind zum Erstellen von Mindmaps. Die Software gibt es kostenlos in einer etwas abgespeckten Variante, die jedoch für die meisten Use-Cases ausreichend ist. Die kostenlose XMind Version verfügt jedoch nicht über einen PDF-Datei-Export. Dennoch gibt es auch hierfür einen Workaround, indem man sich einen PDF-Drucker einrichtet und dann das Dokument an den PDF-Drucker sendet. Ansonsten bin ich mit der Bedienung von XMind ausgesprochen zufrieden.

Vorteile:

  • großer Funktionsumfang bereits in der kostenlosen Version
  • zahlreiche Export-Möglichkeiten in der kostenpflichtigen Version, die keinerlei Wünsche offen lassen.
  • stimmiges Preis-Leistungsverhältnis
  • lokale Anwendung. Daten werden nicht in der Cloud gespeichert.

Nachteile:

  • wirkt nicht ganz so modern wie andere Mindmap-Tools
  • Bedienung nicht wirklich intuitiv
  • kein zeitgleiches Arbeiten durch mehrere Personen an einer Mindmap möglich

Auf XMind.net kannst Du das beliebte Mindmap-Tool kostenlos herunterladen.

Online-Mind-Mapping-Tools

Arbeiten mehrere Personen gemeinsam an einer Mindmap, spielen Online-Mind-Mapping-Tools hier durchaus ihre Stärken aus. Während bei der klassischen Mindmap-Software immer nur eine Person am Dokument arbeiten kann, können Online solche Mindmaps deutlich schneller wachsen und reifen, weil mehrere Personen zeitgleich an der Ausarbeitung einer Mindmap arbeiten können. Insbesondere bei Unternehmen, an welchen verschiedenste Personen aus unterschiedlichen Bereichen an einer großen Strategie, oder Produktvision arbeiten, wirkt sich das gemeinsame Arbeiten mit einer kollaborativen Cloud-Anwendung positiv auf die Geschwindigkeit, als auch des daraus resultierenden Ergebnisses aus.

MindMeister

Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Mindmeister.com
Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Mindmeister.com

MindMeister ist die kollaborative Mind-Mapping-Tool Lösung, ja ich würde es gar als das Schweizer Taschenmesser unter den Online-Mindmap-Tools beschreiben.

Neben dem gemeinsamen, zeitgleichen Arbeiten an einer Mindmap, bietet Mindmeister insbesondere das, was man genau bei kollaborativen Anwendungen benötigt: Historisierung verschiedenster Datenstände. Denn nur So kannst Du nachverfolgen, wer zu welchem Zeitpunkt welche Änderungen am Dokument vorgenommen hat. Ob nun das Hinzufügen neuer Äste, das Ändern als auch Verschieben bestehender Daten, als auch das Löschen wir hierüber dokumentiert. Durch die Versionierung kann man so natürlich eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen und so die Entstehung dieser Mindmap auf Basis unterschiedlichster Speicherstände nochmal reflektieren, hat dadurch aber auch die Möglichkeit einen früheren Stand wieder herzustellen.

Das ist jedoch bei Weitem nicht alles. Meist liegen Plänen, die mit einer Mindmap erstellt werden, auch konkrete Handlungen zu Grunde. Mit Mindmeister kannst Du schnell und unproblematische entsprechende Tasks initiieren, diesen Task Mitarbeitern zuweisen, zudem mit einer Priorität versehen, einen Start- und Abgabetermin für den Task definieren, als auch den Fortschrit aufzeichnen. Darüber hinaus kann man sich hier auch noch per E-Mail erinnern lassen.

All diese Eigenschaften machen Mindmeister zu einem wahren Alleskönner, der insbesondere bei Startups sehr beliebt ist.

Vorteile:

  • großer Funktionsumfang bereits in der kostenlosen Version
  • zahlreiche Vorlagen-Modelle (klassische Mindmap, Getting-Things-Done, SWOT-Analyse, Eisenhower-Prinzip, u.v.m
  • Einfache intuitiver Aufbau von Mindmaps (mit Tab und Enter)
  • stimmiges Preis-Leistungsverhältnis
  • zahlreiche Export-Möglichkeiten
  • gemeinsames Bearbeiten
  • Historisierung – Zeitreise durch die Entstehung und Veränderung einer Mindmap

Nachteile:

  • keine – tatsächlich keine Nachteile identifizieren können.

Coggle.it

Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Coggle.it
Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Coggle.it

Wie die Macher tatsächlich sich den Namen Coggle kamen, ist mir nicht bekannt. Er weißt jedoch einer extreme Ähnlichkeit zu Google auf. Wie MindMeister bietet auch Coggle eine kostenloses Basis-Paket an, in welchem man bis zu 3 Mindmaps kostenlos und mit eingeschränktem Funktionsumfang erstellen kann. Für Testzwecke finde ich kostenlosen Tarife vollkommend ausreichend, denn meine Erwartung ist, dass die kostenlosen Tarife mindestens genau so intuitiv bedienbar sind, als die kostenpflichtigen Produkte. Schließlich muss sich der Nutzen und Mehrwert des Produktes klar erkenntlich zeigen.

Coggle wirkt im Hinblick auf Vorlagen eher spartanisch. Außer einer leeren Mindmap-Vorlage gibt es hier tatsächlich nichts, was in irgendeiner Form Eindruck schindet. Die Mindmaps selbst lassen sich jedoch wunderbar und einfach gestalten. Eine umfangreiche Sammlung an Shortcuts erlaubt es einem auf einfache intuitive Weise die Mindmap mit Leben zu füllen. Leider vermisse ich die Funktion Verbindungen herzustellen, so dass ich beispielsweise crossfunktionale Abhängigkeiten, oder Risiken aufzeigen könnte.

Vorteile:

  • großer Funktionsumfang bereits in der kostenlosen Version
  • Einfache intuitiver Aufbau von Mindmaps (zahlreiche Shortcuts)
  • stimmiges Preis-Leistungsverhältnis
  • zahlreiche Export-Möglichkeiten
  • gemeinsames Bearbeiten
  • Historisierung – Zeitreise durch die Entstehung und Veränderung einer Mindmap

Nachteile:

  • Inhalte sind nicht alle in deutscher Sprache verfügbar
  • es lassen sich keine Verbindungen/Verknüpfungen herstellen

GoConqr

GoConqr - Lernplattform - Mindmap - Mind-Mapping-Tool

GoConqr ist eine Lernplattform. Hier steht primär der Austausch mit der Community im Fokus. Ideal, um sich beispielsweise als Schüler/ Student, mit der Community zu einem Lernthema auszutauschen und deren Erfahrungen einfließen zu lassen. Neben der Erstellung von Mindmaps, bietet CoConqr eine Reihe weiterer Features an. Hierzu zählen unter anderem:

  • Karteikarten
    Karteikarten helfen Dir dabei, wichtige Lerninhalte schneller zu erlernen.
  • Quizze
    Mit Quizzen kannst Du Erlerntes auf den Prüfstand stellen.
  • Notizen
    Die Notizfunktion ermöglicht es, bestehende Lerninhalte in eigenen Worten nochmals zusammenzufassen.
  • Folien
  • Lernplan
  • Bibliothek

Die Idee finde ich gut. Beim Test der kostenlosen GoConqr-Variante musste ich einige Schwächen des Tools feststellen. Nachfolgend die Vorteile als auch Nachteile von GoConqr zusammengefasst.

Vorteile:

  • kostenlos zum Test
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis (3,95 €/Monat)
  • Verbindungen lassen sich erstellen
  • Historisierung/ Versionierung
  • einfache Bedienung

Nachteile:

  • keine Shortcuts
  • hoher Zeitaufwand
  • Verbindungen, aber ohne Pfeile.
  • Wenig Export-Formate (PNG)

Sehr enttäuschend fand ich die Beschränkung des Datei-Exports auf das PNG-Format. Gerade von einer Lernplattform hätte ich mir hier viele Export-Varianten gewünscht, als auch die Möglichkeit lokal erstellte Mindmaps zu importieren.

Mapul

Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Mapul.com
Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Mapul.com

Die Mindmaps von Mapul wirken wie ein Baumdiagramm. Je weiter man mit seiner Struktur ins Detail geht und somit zahlreiche Verästelungen aufbaut, desto filigraner werden die Äste. Optisch sicherlich toll anzuschauen. Dennoch stellt sich natürlich die Frage, was das Mapul-Mindmap-Tool darüber hinaus zu bieten hat. Mapul kann man Online kostenlos testen. Einfach die kostenlose Registrierung nutzen und schon gehts los.

Auch wenn das Baumdiagramm auf der Website zunächst sehr einladend wirkt, wird man in der kostenlosen Version schnell enttäuscht sein. Denn mehr als 10 Verästelungen gibt die kostenlose Mindmap-Variante von Mapul nicht her. Hier werden einem gleich die kostenpflichtigen Varianten angeboten. Für 3 Monate soll man tatsächlich 25 Dollar investieren. Aus meiner Sicht zu viel Geld für ein Tool, bei welchem man zu viel Zeit in die visuelle Darstellung investieren muss, anstatt einfach nur die Mindmap mit Leben zu füllen. Viele Funktionen von mapul.com haben bei meinem Test nicht funktioniert, wie beispielsweise der jpeg-Export. Hier passierte gar nichts. Der .mmap-Export konnte zwar durchgeführt werden, ließ sich mit lokal installierten Mind-Mapping-Tools zwar öffnen – allerdings nur mit Fehler, so dass das weitere Bearbeiten nicht möglich war.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er für so wenig Leistung tatsächlich 25 Dollar investieren möchte. Ich selbst würde dies nicht tun und kann auch jedem nur davon abraten die kostenpflichtige Version in Anspruch zu nehmen.

Vorteile:

  • keine – gegenüber anderen Tools fällt es im Vergleich schwer, positive Eigenschaften zu identifizieren

Nachteile:

  • Bedienung nicht wirklich intuitiv
  • zu hoher Zeitaufwand für eine mittelmäßige Visualisierung.
  • schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
  • Exportfunktion lief nicht fehlerfrei

Mind-Map-Online.de

Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Mind-Map-Online.de
Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Mind-Map-Online.de

Mit dem kostenlosen Webservice Mind-Map-Online.de kannst Du nach der kostenlosen Registrierung und Aktivierung deines Kontos direkt mit der Erstellung deiner Mindmap online loslegen.

Ich selbst war jedoch sehr schnell frustriert, denn auf meinem Mac konnte ich mit meinem Safaribrowser keinen Äste erstellen. Auch zeigt sich, dass der Entwickler bei der Belegung der Tastenkürzel weitaus weniger die Apple-Anwender im Blick hatte, denn die „Einfügen“-Taste gibt es nunmal bei Apple nicht. Greift man als Apple-Anwender zum Firefox, funktioniert zumindest der Aufbau von Verästelungen. Das Online-Tool ist relativ schlicht und einfach gehalten, so dass tatsächlich nur Verästelungen möglich sind. Verknüpfungen, zur Visualisierung von Abhängigkeiten, lassen sich mit diesem kostenlosen Online-Mindmap-Tool nicht abbilden. Die einzige Möglichkeit der Speicherung für extern ist im PDF- und PNG-Format, was natürlich einer Weiterbearbeitung in einem anderen Tool nicht ermöglicht.

Aufgrund der doch etwas umständlichen Handhabung, als auch dem sehr eingeschränkten Funktionsumfang, ist Mind-Map-Online selbst zu ersten Gehversuchen, als auch zum Test nicht zu empfehlen. Aus meiner Sicht hat sich der Aufwand der Registrierung, trotz dass das Tool komplett kostenlos ist, nicht gerechnet.

Vorteile:

  • komplett kostenlos

Nachteile:

  • Bedienung der Mindmap nicht intuitiv
  • Funktionsumfang sehr gering
  • Keine Verbindungen möglich

Draw.io

Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Draw.io
Eine Mindmap des Mind-Mapping-Tools Draw.io

Zugegebenermaßen hatte ich Draw.io erst gar nicht wirklich auf dem Schirm, obwohl ich die Anwendung in Verbindung mit Confluence immer wieder mal nutze. Doch als ich kürzlich eine Mindmap in Confluence erstellen wollte wurde ich wieder auf Draw.io aufmerksam. Draw.io ist sehr vielseitig. Du kannst damit diverse Abläufe modellieren, wie Business Model Canvas, Timelines, Orga-Charts, Schaltpläne, Datenfluss-Modelle, Mindmaps, Sitemaps, Datenbank-Designs, Gantt-Tabellen, bis hin zu UML-Diagrammen.

Zunächst gehst Du auf die Website von Draw.io und definierst zunächst, wo deine Daten abgelegt werden sollen. Zur Auswahl stehen Google Drive, One-Drive und die lokale Festplatte. Die Nutzung der Anwendung ist komplett kostenlos.  Alles was Du mit Draw.io modellierst, kannst Du als PDF, PNG, JPEG, SVG, als auch HTML/ XML-Datei exportieren und speichern.

Vorteile:

  • komplett kostenlos
  • über Web-Applikation
  • in Confluence integrierbar (dadurch historisierbar)
  • zahlreiche Vorlagen von Mindmaps, Schaltplänen, Datenfluss-Modellen, Mockups, Orga-Charts, bis hin zu Business-Model-Canvas, Sitemaps, Datenbank-Design, UML-Diagrammen, u.v.m.
  • umfangreiches Angebot an Datei-Export-Formaten.

Nachteile:

  • keine nennenswerten Nachteile identifiziert.

Kostenlose MindMaps

Die am meisten genutzte Mindmap-Software ist die kostenlose Variante von XMind. Diese kostenlose Mindmap-Software findet man nicht nur bei Privatpersonen. Sie ist bei vielen Unternehmen als Standard-Software bereits mit vorinstalliert und wird in den einzelnen Fachbereichen zur Ideensammlung, als auch zur strategischen Planung eingesetzt. Die Bedienung ist äußerst einfach und intuitiv und lässt meist keine Wünsche offen. pen-Source Mindmap Software

Doch neben XMind gibt es noch weitere kostenlose Mind-Mapping-Tools sowohl zum Download für Windows, Mac und Linux, als auch zur Online-Nutzung. Neben XMind ist FreeMind, das am häufigsten genutzte Open-Source Mindmap-Programm.

Mein Fazit

Im Laufe meiner beruflichen Laufbahn habe ich das ein oder andere Mindmap-Tool bereits kennengelernt. Doch erst durch die Recherche wurde mir klar, dass der Mindmap-Markt weitaus mehr zu bieten hat als die typischen Tools, die man in nahezu jedem Unternehmen vorinstalliert auf seinem Rechner vorfindet. Manche der Tools haben mich fasziniert, andere wiederum total enttäuscht. Ich werde sicherlich weiterhin XMind verwenden, kann aber MindMeister, als auch Draw.io ebenfalls sehr empfehlen.

Alle von mir getesteten Mindmap-Anwendungen, verfügen über eine kostenlose Version. So kann sich jeder selbst ein Bild zum jeweiligen Mind-Mapping-Tool verschaffen. Schließlich sind nicht nur die Geschmäcker, sondern auch die Anforderungen an das Produkt von Person zu Person anders.

Empfehlung

Sofern Du ausschließlich alleine und nur für dich selbst Mindmaps erstellen möchtest, ist eine lokale Anwendung wie XMind vollkommen ausreichend und bietet all das, was Du von einer Mindmap-Software erwarten kannst.

Suchst Du dagegen nach einem Mind-Mapping-Tool, mit welchem Du gemeinsam mit anderen Personen gleichzeitig an einer Mindmap arbeiten und darüber hinaus jegliche Änderungen an der Mindmap nachverfolgen, als auch vorherige Stände wiederherstellen kannst, dann lege ich dir Mindmeister ans Herz.

Welche Mindmapping-Tools nutzt Du bevorzugt?

View Results

Loading ... Loading ...

Mindmap-Tipps

Tipp 1:

Strukturieren kannst Du entweder gleich zu Beginn, oder im Nachgang. Insbesondere beim Sammeln von Ideen und Strategien solltest Du zunächst einfach jede Strategie direkt erfassen und erst im zweiten Schritt die einzelnen Ideen und Strategien clustern. Beispielsweise in USP, Low-Hanging-Fruits, gesetzliche/ regulatorische Anforderungen.

Tipp 2:

Verbindungen zeigen Abhängigkeiten, Risiken, können aber auch für Zuweisungen eingesetzt werden, indem Du Personen  in einem anderen Ast listet und so die Aufgabenverteilungen durch Verbindungen regelst.

Tipp 3:

Nutze Icons und Symbole, um Potentiale, Stimmungen, Risiken, Emotionen und andere Eigenschaften zu visualisieren.

Buch-Tipp

Möchtest Du Mind-Maps richtig einsetzen und das volle Potential ausschöpfen, dann kann ich Dir folgende Bücher ans Herz legen:

Das kleine Mind-Map-Buch - Tony Buzan

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*