Du bist auf der Suche nach den besten Affiliate-Plugins für deinen WordPress Blog, um damit deine Blog-Einnahmen zu steigern? In diesem Artikel stelle ich Dir WordPress-Affiliate-Plugins vor, die ich selbst bei meinen Nischenseiten einsetze. Eines möchte ich an dieser Stelle gleich vorweg nehmen: Du kannst mit Amazon-Affiliate-Plugins durchaus deine Einnahmen steigern. In welchem Umfang und in welcher Höhe Du deine Affiliate-Einnahmen mit WordPress-Affiliate-Plugins steigerst ist jedoch nicht abhängig vom den Plugins, sondern von deinen Blog-Inhalten.

Kein Mensch wird sich auf deinen Blog verirren, weil Du die Top 10 Brettspiele 2020 vorstellst, inhaltlich jedoch nur diese 10 Brettspiele dargestellt werden. Da muss also schon mehr kommen, als nur das Einbinden von Affiliate-Plugins, um mit dem Amazon-Partnerprogramm, als auch anderen Affiliate-Programmen Geld zu verdienen.

Doch nun genug der ermahnenden Worte. Unter den von mir vorgestellten Affiliate-Plugins befinden sich neben kostenlosen Affiliate-WordPress-Plugins auch kostenpflichtige Premium Plugins, sowie eine Affiliate-Theme, welches ich ebenfalls gerne einsetze.

AAWP – Amazon Affiliate WordPress Plugin

AAWP - Amazon Affiliate WordPress PluginDas Amazon Affiliate WordPress-Plugin von Florian Daugalies zählt mit zu den besten Amazon-Affiliate Plugins für WordPress. Im Gegensatz zu den meisten anderen hier vorgestellten Affiliate-Plugins, ist das AAWP kostenpflichtig. Die Kosten belaufen sich bei einem WordPress Blog auf 39 Euro im Jahr. Diese Kosten erwirtschaftet man jedoch locker wieder rein, so dass sich die Anschaffung des Plugins wirtschaftlich betrachtet auf alle Fälle lohnt.

Du kannst mit diesem Plugin einerseits automatisch Produktnamen innerhalb deines Textes verlinken, Produktboxen inklusive Produkttitel, Beschreibung, Preisen und Rabatten einbinden, aber auch selbst Bestseller-Listen generieren. Darüber hinaus stehen noch weitere Optionen zur Verfügung, um Amazon-Produkte wirkungsvoll in deinen WordPress Blog zu integrieren.

Pretty-Link

Pretty Links - WordPress Affiliate Link Redirect Plugin

Wenn Du sichtbar Affiliate-Links nicht über die URL direkt preisgeben möchtest, empfiehlt es sich, diesen Affiliate Link zu maskieren. Das bedeutet, dass zunächst ein anderer, interner Link angezeigt wird, durch welchen der Besucher dann auf der externen Seite landet. Eines dieser Plugins, mit welchem das möglich ist und welches ich selbst bereits seit vielen Jahren erfolgreich einsetze, ist Pretty-Links-Lite. Das WordPress Plugin ermöglicht nicht nur das Maskieren von Links, nein man kann sich auch Statistiken und Auswertungen der Klicks anzeigen lassen.

EAPI – Easy Amazon Product Information

EAPI - Easy Amazon Product Information

Wer mit dem Amazon Partnerprogramm Produkte in seinen WordPress Blog wirkungsvoll integrieren möchte, sollte sich das WordPress Plugin „EAPI – Easy Amazon Product Information“ anschauen. Das Plugin nutze ich seit Jahren bei den von mir betriebenen Affiliate-Blogs und ich bin äußerst zufrieden. Mit dem Plugin kannst Du mittels Shortcode entweder einzelne Produktinformationen an gewünschter Stelle abrufen, oder komplette Boxen, um beispielsweise  die Top 10 aufzuzeigen. Ich nutze es beispielsweise, um den aktuellen Preis eines Produktes anzuzeigen. Du kannst es aber auch nutzen, um Produktinformationen auszulesen und in einen Beitrag zu integrieren.

Page Links to

Ich selbst nutze dieses Plugin, um vereinzelt Beiträge von einem Blog zu einem anderen Blog zu verlinken. Auf den ersten Blick wirkt es, als wäre dies ein normaler Beitrag innerhalb des Blogs. Tatsächlich jedoch linkt der Artikel auf eine andere Seite. Die Bedienung ist sehr einfach. Dies könntest Du beispielsweise nutzen, um auf der Startseite, oder aber der Kategorieseite direkt auf Produkte von Amazon, oder einem anderen Partnerprogramm zu verlinken. Optisch würde sich dies nicht von den anderen Beiträgen deiner Seite zuinächst unterscheiden. Klickt man jedoch darauf, würde sich die Seite in einem neuen Fenster öffnen.

WP-Auto-Affiliate-Links

WP-Auto-Affiliate-Links

Mit dem WP-Auto-Affiliate-Links Plugin wird im Hintergrund dein Content gecrawlt und beispielsweise konkrete Produkttitel automatisch verlinkt. Schreibst Du in einem Artikel beispielsweise über ein, oder mehrere Smartphones, wird automatisch ein Textlink hinterlegt, so dass der Besucher beim Klick auf den Namen auf die Produk-Detailseite von Amazon springt. Wird hierüber ein Kauf getätigt, erfolgt die anteilige Gutschrift auf dem Amazon-Partner-Konto.

WordPress Advanced Ads

WordPress Affiliate Plugin Advanced-Ads

Bist Du auf der Suche nach einem WordPress Plugin, mit welchem Du einerseits Werbeanzeigen selbst einstellen und positionieren, andererseits aber auch eine Rotation der Anzeigen in den unterschiedlichen Anzeigeblöcken erlangen möchtest, dann ist das Advanced Ads Plugin die richtige Wahl. Ich selbst nutze das Plugin in einem meiner Blogs und bin damit ganz zufrieden.

Affiliatetheme

Affiliate-Theme - WordPress Affiliate Theme Preisvergleich

Während ich in manchen Blogs auf Affiliate-Plugins setze, gibt es wiederum andere Blogs, bei welchen ich das Affiliatetheme einsetze. Ich persönlich finde das Affiliatetheme ausgesprochen gut, muss jedoch gestehen, dass ich hinsichtlich der Bedienung, sowie der Dokumentation so einige Schwächen sehe. Liegt aber wohl der Tatsache geschuldet, dass ich als Product-Owner bei Deutschlands beliebtestem Preisvergleichsportal – billiger.de – tätig war und weiß, worauf es bei einem Produkt- & Preisvergleich ankommt, welche Beschaffenheiten Produktfilter mitbringen und welche Möglichkeiten der Konfiguration Produktfilter beinhalten sollten.

Blickt man großzügig darüber weg, ist das Affiliatetheme ein ausgesprochen mächtiges Theme für Nischenseiten und Affiliate-Blogs, das ich nahezu jedem, der sich hier spezialisieren möchte, nahelegen kann. Das kostenpflichtige Theme bietet nicht nur Schnittstellen zu Amazon, sondern auch zu vielen anderen Partnerprogrammen und Affiliate-Netzwerken, wie beispielsweise AWIN (Zanox/Affili.net), Tradedoubler und noch viele mehr.

Fazit

Zugegebenermaßen muss ich sagen, dass ich mir selbst immer ein Bild/ Eindruck von einem Plugin verschaffen muss, bevor ich mich entscheide. Und so wird es sicherlich auch bei dir sein. Auch ich setze natürlich gerne auch auf kostenlose Affiliate-Plugins, sofern diese verfügbar sind und meinen Wünschen gerecht werden. Allerdings bevorzuge und konsumiere ich inzwischen immer häufiger kostenpflichtige Plugins und Themes, weil ich einerseits dem dahinterstehenden Entwickler durch die Bezahlung meine Wertschätzung ausdrücke, aber auch weil ich weiß, dass diese Plugins und Themes nachhaltig weiterentwickelt werden und ich somit regelmäßig Updates erhalte, die zudem auch neuen Funktionsumfang beinhalten.

Als Sidepreneur beschäftige ich mich seit vielen Jahren ausgiebig mit WordPress, dem Aufbau von Nischen-Affiliate-Seiten, als auch sozialen Netzwerken. Im Sidepreneur-Blog lasse ich euch an meinen Erfahrungen teilhaben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*